Burg Schwalenberg

Die Burg Schwalenberg befindet sich auf einem Hügel über der Kleinstadt Schieder-Schwalenberg im Bundesland Nordrhein-Westfalen (Kreis Lippe). Die Burg wurde im 13. Jahrhundert (±1228-1231) gebaut, ungefähr zur selben Zeit entstand auch die Stadt Schwalenberg.

In ihrer fast 800-Jährigen Geschichte hat die Befestigung öfters den Besitzer gewechselt. Nach ihrer Errichtung durch Graf Volkwin III. von Schwalenberg wurde die Burg im 15. Jahrhundert an verschiedene Adelsfamilien verpfändet. Im 17. Jahrhundert kam die Burg dann in den Besitz des Hauses Lippe, ein deutsches Adelsgeschlecht von europäischer Bedeutung. Um das Jahr 1630 wurde ein Schloss an die Burg angebaut, wobei sich die Architektur des Schlosses an der Spätrenaissance inspiriert hat. Die Burg wurde zwischen 1911-1913 umfassend renoviert, allerdings ist heute nur noch ein Flügel des ehemaligen Schlosses vorhanden. Während der NS-Zeit wurde die Burg als Müttergenesungsheim benutzt. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges diente die Burg als christliches Erholungszentrum für Kinder bis zur Stilllegung des Betriebs im Jahre 1962. In den darauf folgenden Jahren wurde das Gebäude zu einem Hotel mit Restaurant umgebaut und kam somit in Privatbesitz.

In seiner jüngsten Geschichte hat die Burg allerdings einige Sorgen bereitet. Aufgrund finanzieller Schwierigkeiten hat das Gasthaus mehrmals den Besitzer gewechselt. Im Jahr 2007 hat der spanische Unternehmer José Manuel Rico Aguirre die Burg Schwalenberg für vier Millionen Euro aufgekauft und das Hotel samt Restaurant renoviert. Allerdings hat sich das Hotel als Reinfall erwiesen und somit war der Investor gezwungen, die Gaststätte zu verkaufen.

Obwohl die Preise mehrmals gesenkt wurden, stand die Burg 10 Jahre lang leer. Anfangs 2017 hat schlussendlich ein Unternehmer aus Osnabrück das Grundstück für 650.000 Euro gekauft und an einen jungen Mann namens Baumhauer verpachtet. Dieser hat große Pläne mit der Burg, er möchte eine Gaststätte mit einer Mischung aus Café, Biergarten und Eventlocation eröffnen. Das Café ist seit April 2018 in Betrieb.